Felix Pruner goes VR

Als ehemaliger Programmierer hat der Münchner Landschaftsmaler Felix Pruner eine natürliche Affinität zu neuen Technologien.

Mit dem absehbaren Erfolg von virtal Reality and dem Oculus Rift Headset war schnell die Idee geboren, eine virtuelle Galerie zu entwerfen.

Zusammen mit dem Kurator von Felix Pruner – Martin Fuchs – wurden Werke ausgesucht und digitalisiert und ein Avatar des Künstlers erstellt, so das dieser – zumindest virtuell – in der virtuellen Ausstellung anwesend sein konnte.

Das Ergebnis wurde konnte dann noch 2015 der Presse in München Präsentiert werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

de_DEGerman
%d Bloggern gefällt das: